TV Empfang: Sat, Kabel, Antenne und IPTV

 

Das Programm der Fernsehsender kann auf ganz verschiedenen Wegen ins heimische Wohn­zimmer gelangen: Per Satellit, Kabel, Antenne oder über das Internet. Viele moderne Fernseher haben die passenden Empfänger schon einge­baut und müssen nur noch mit dem Sat- oder Kabel­anschluss oder der Antenne verbunden werden. Bei älteren Geräten ist oft noch ein externer Receiver notwendig, der das Signal für den Fernseher aufbereitet. Wer via Internet fernsehen will (IPTV), braucht neben der passenden Empfangs­box noch einen schnellen Internet­anschluss

 

Satellit DVB-S

Mit einem Satelliten-Empfänger geniessen Sie alle Programme in der Bundesrepublik Deutschland und in Europa in bester digitaler Qualität.

 

 

Kabel DVB-C

Die meistverbreitete Empfangsart über Kabel ist nicht nur einfach installiert und meist bei der Wohnungsmiete inklusive. Sie profitieren auch von einer breiten Programmauswahl und Pay-TV-Angeboten.

 

 

Antenne DVB-T

Eine terrestrische Antenne ist einfach und kostengünstig installiert und lässt Sie unsere Programme frei empfangen – in Grenzregionen teils sogar digitale ausländische Sender.